Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
item1 item2 item3 item4
  • Warenkorb
  • Login
Sie befinden sich hier: Home > Suche > Theologie als öffentlicher Diskurs
WarenkorbIn den
Warenkorb
Cover Andreas S. Telser

Theologie als öffentlicher Diskurs

Zur Relevanz der Systematischen Theologie David Tracys

Innsbrucker theologische Studien -

978-3-7022-3118-7
2016 Tyrolia
402 Seiten
22.5 cm x 15 cm
Sofort versandfertig oder abholbereit in der Tyrolia Innsbruck, Maria-Theresien-Straße 15
39.00 EUR


Beschreibung
Diese preisgekrönte Dissertationsschrift beschäftigt sich mit dem Verhältnis von Religion/Theologie und der zivilgesellschaftlichen und politischen Öffentlichkeit. Dabei rezipiert und reflektiert die Arbeit die Aussagen des amerikanischen Theologen David Tracys zum Verhältnis einer konfessionell gebundenen (dogmatischen) Theologie zur pluralen, (zivil-)gesellschaftlichen Öffentlichkeit. Schließlich wird die These argumentiert, dass die Gottesrede der Testfall für ein Verständnis von Theologie als öffentlicher Diskurs sei.

Verfasser
ANDREAS S. TELSER, geb. 1966 in Innsbruck; Ausbildung zum Grundschullehrer und Tätigkeit in kirchlicher und offener Jugendarbeit; Studium der Theologie an der Weston Jesuit School of Theology in Cambridge/MA, anschließend weitere Studien an der Catholic Theological Union und der University of Chicago sowie Tätigkeit in der StudentInnenseelsorge an der University of Chicago. Nach der Rückkehr nach Österreich fünfjährige Tätigkeit als Pastoralassistent in der Pfarre Linz-St. Antonius, danach in der theologische Erwachsenenbildung; ab 2006 ist Telser wissenschaftlicher Assistent an der Kath.-Theol. Privatuniversität Linz; Promotion 2009 mit der vorliegenden Arbeit, welche mit dem Karl-Rahner-Preis für theologische Forschung 2010 ausgezeichnet wurde.

Portofreie Lieferung

MEHR ZUM BUCH