Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
item1 item2 item3 item4
  • Warenkorb
  • Login
Sie befinden sich hier: Home > Suche > Anno 1613 von Tirol nach Rom
WarenkorbIn den
Warenkorb
Cover Christine Zucchelli; Irmeli Wopfner

Anno 1613 von Tirol nach Rom

Die abenteuerliche Pilgerfahrt des Doktor Hippolyt Guarinoni. Wiederentdeckt von Irmeli Wopfner und Christine Zucchelli

978-3-7022-3506-2
2016 Tyrolia
304 Seiten
134 farb und 8 sw Abb.
22.5 cm x 15 cm
Sofort versandfertig oder abholbereit in der Tyrolia Innsbruck, Maria-Theresien-Straße 15
29.95 EUR


Beschreibung
Die Geschichte einer Pilgerfahrt nach Rom - mit allen Freuden, Erlebnissen und Gefahren, die eine solche Reise im 17. Jahrhundert mit sich bringt.

Im Februar 1613 machten sich fünf Pilger, angeführt vom Haller Stiftsarzt Hippolyt Guarinoni, zu Fuß auf den Weg nach Rom, um den päpstlichen Segen zu empfangen, die heiligen Stätten und Altertümer der Stadt zu besuchen und Reliquien für die Haller Stiftskirche zu erwerben. Ihre Pilgerfahrt führte sie über den Brenner nach Verona, durch die Poebene von Mantua nach Ferrara und Ravenna, dem adriatischen Meer entlang bis Ancona und Loreto, und schließlich über Assisi und Perugia in die Ewige Stadt. Den Rückweg nahmen die Wallfahrer über Siena, Florenz, Bologna, Parma und Mailand.
Die Eindrücke dieser langen Reise hielt Guarinoni in einem umfangreichen Bericht fest, der keine bloße Aufzählung von Kirchen und Wallfahrtsorten ist, sondern eine sehr persönlich gehaltene und oft vergnüglich zu lesende Schilderung einer abenteuerlichen Pilgerreise.
Irmeli Wopfner und Christine Zucchelli haben Guarinonis Aufzeichnungen wiederentdeckt und von der Sprache des 17. Jahrhunderts in das heutige Deutsch übertragen. Auf den Spuren der Pilger von 1613 machten sie sich auf nach Rom und besuchten die beschriebenen Orte, Heiligtümer und Landschaften. Hier präsentieren sie Ausschnitte aus Guarinonis Bericht, denen sie eigene Beobachtungen und Fotografien gegenüberstellen.

Tipps:
Mit einem ausführlichen Vorwort zur Person Guarinonis
Pilgern im 17. Jahrhundert – hautnah erzählt!
Mit zahlreichen historischen Abbildungen und aktuellen Fotografien

Verfasser
Zucchelli Christine
Christine Zucchelli, geboren in Hall in Tirol, Studium der Europäischen Ethnologie und Sprachwissenschaften in Innsbruck und Dublin. Nach langjähriger Tätigkeit als Reiseleiterin arbeitet sie heute als freiberufliche Autorin, Fotografin und Herausgeberin von Reiseanthologien mit dem Schwerpunkt Europäische Mythologien und Traditionen.

Wopfner Irmeli
Irmeli Wopfner, geboren im finnischen Lappeenranta, lebt seit 40 Jahren in Innsbruck. Ihr Interesse gilt dem wandernden Erkunden historischer Wege und Straßen, am liebsten in Italien, und der Auseinandersetzung mit außerordentlichen/kontroversiellen Personen der europäischen Geschichte.

Portofreie Lieferung

MEHR ZUM BUCH