Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
item1 item2 item3 item4
  • Warenkorb
  • Login
Sie befinden sich hier: Home > Suche > Verlust der Natur
WarenkorbIn den
Warenkorb
Cover Günther Boss

Verlust der Natur

Studien zum theologischen Naturverständnis bei Karl Rahner und Wolfhart Pannenberg

Innsbrucker theologische Studien - 74

978-3-7022-2799-9
1. Auflage
2006 Tyrolia
372 Seiten
22.5 cm x 15 cm
Sofort versandfertig oder abholbereit in der Tyrolia Innsbruck, Maria-Theresien-Straße 15
36.00 EUR


Beschreibung
Was ist Natur? Diese Leitfrage steht am Ausgangspunkt der vorliegenden Studie. Die Theologien Karl Rahners (1904–1984) und Wolfhart Pannenbergs (geb. 1928) werden darauf hin untersucht, ob sie einen theologisch qualifizierten Naturbegriff entfalten. Dabei steht nicht das Gespräch zwischen Naturwissenschaft und Theologie im Zentrum; vielmehr werden unmittelbar theologische und anthropologische Zusammenhänge aufgesucht, in denen der Naturbegriff thematisch wird. Die Studien entfalten sich systematisch in der dreifachen Hinsicht: Gott – Mensch – Natur. Der Autor fragt kritisch, ob die Spielarten einer Anthropo-Theologie des 20. Jahrhunderts nicht einen Verlust zu beklagen haben: den Verlust der Natur.
Durch ihre unkonventionelle Fragestellung eröffnet diese Arbeit neue theologische Perspektiven auf die Naturthematik und auf die ökologische Herausforderung der Gegenwart.

Verfasser
Dr. GÜNTHER BOSS, geb. 1969 in Vaduz (Liechtenstein), Studium der Theologie und Philosophie in Freiburg (Schweiz) und München. Musiker (Jazz), Religionslehrer, Redaktor für Zeitung und Radio, Universitätsassistent im Bereich systematische Theologie.

Portofreie Lieferung

MEHR ZUM BUCH