Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
item1 item2 item3 item4
  • Warenkorb
  • Login
Sie befinden sich hier: Home > Suche > Pluralität, Fragmente, Zeichen der Zeit
WarenkorbIn den
Warenkorb
Cover Stefan Silber

Pluralität, Fragmente, Zeichen der Zeit

Aktuelle fundamentaltheologische Herausforderungen aus der Perspektive der lateinamerikanischen Theologie der Befreiung

Salzburger Theologische Studien interkulturell - 19
Salzburger Theologische Studien - 58

978-3-7022-3613-7
2017 Tyrolia
304 Seiten
22.5 cm x 15 cm
Sofort versandfertig oder abholbereit in der Tyrolia Innsbruck, Maria-Theresien-Straße 15
32.00 EUR


Beschreibung
Themen der Befreiungstheologie heute

Dieses Buch widmet sich im ersten Teil der Weiterentwicklung und Rezeption der Theologie der Befreiung in der Zeit zwischen 1990 und 2017. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei jeweils auf der Aktualität und sich fortschreibenden Gegenwartsbezogenheit sowie der wachsenden Pluralität dieser Theologie. Der zweite Teil blickt aus der Sicht und Tradition der Theologie der Befreiung auf die Frage der Religionen und ihrer Pluralität. Dieser Themenbereich wird in der Gegenwart immer brisanter und wurde vor allem im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts von zahlreichen Befreiungstheologen bearbeitet. Der dritte Teil stellt sich – ebenfalls aus der Perspektive der Befreiungstheologie – den pluralen Entwicklungen der lateinamerikanischen Großstädte. Beide Themenbereiche, Religionen und Großstädte, werden als Zeichen der Zeit behandelt und stellen somit Herausforderungen für die Theologie dar; in beiden Bereichen wird gezeigt, dass die Theologie der Befreiung durch die prinzipielle Ausrichtung an der Option für die Armen über die besten Voraussetzungen verfügt, um diese Herausforderungen zu beantworten.

Verfasser
Silber Stefan
STEFAN SILBER, geb. 1966 in Leidersbach (Unterfranken), studierte Theologie in Würzburg und in Cochabamba (Bolivien); von 1997 bis 2002 gründete und leitete er das Diözesane Katechistenzentrum in Potosí (Bolivien) und arbeitete in anderen Bereichen der theologischen und pastoralen Bildung. 2001 wurde er mit einer Arbeit zu Juan Luis Segundo an der Universität Würzburg promoviert. Seit 2003 arbeitet er in verschiedenen pastoralen und theologischen Bereichen der Diözese Würzburg. 2010 bis 2013 begleitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Osnabrück ein internationales und interdisziplinäres Forschungsprojekt zur Großstadtpastoral. 2015 Habilitation in Fundamentaltheologie; seither Privatdozent der Universität Osnabrück.

Portofreie Lieferung

MEHR ZUM BUCH