Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
item1 item2 item3 item4
  • Warenkorb
  • Login
Sie befinden sich hier: Home > Suche > Frau Holles wilde Bande
WarenkorbIn den
Warenkorb
Cover Kurt Arbeiter

Frau Holles wilde Bande

Eine Innsbrucker Adventgeschichte

978-3-7022-3715-8
Illustriert von: Bernd Ertl
2018 Tyrolia
84 Seiten
8 sw Illustrationen
18.5 cm x 11.5 cm
Sofort versandfertig oder abholbereit in der Tyrolia Innsbruck, Maria-Theresien-Straße 15
14.95 EUR


Beschreibung
Advent ohne Kranz ist wie Firle ohne Fanz

Anfang Dezember in Innsbruck. Schnee? Fehlanzeige! Das sagt dem Kasermandl, der Wilden Jagd und dem Schneewittchen (der Name weist schon darauf hin) gar nicht zu. Was kann man da tun? Am besten natürlich zuerst mal runter von der Alm und direkt zur Quelle, also zur Frau Holle. Die erreicht man am schnellsten durch den Pradler Brunnen, weiß doch jeder!
Brote aus dem Ofen geholt, Bäumchen geschüttelt und die Frau Percht zur Rede gestellt. Schnell stellt sich heraus: Ihr Adventkranz ist verschwunden, selbst gebastelt nach der Pilatesstunde. Und bis der nicht wieder da ist, gibts kein „Futzele“ Schnee.
Somit kann die Jagd auf den Adventkranz beginnen. Und was die Pechmarie und ihr liebliche Halbschwester, der Christkindlmarkt auf der Hungerburg und die Frau Hitt damit zu tun haben, muss man schon selbst herausfinden!
Eine köstlich-komische Innsbrucker Adventgeschichte, liebevoll und augenzwinkernd erzählt. Und mit gutem Ende, denn das nächste Weihnachtsfest kommt bestimmt!

Tipps:
Das perfekte Mittel gegen den Vorweihnachtsstress
So haben Sie unsere beliebten Sagen- und Märchengestalten noch nicht erlebt
An Originalschauplätzen geschrieben

Verfasser
Arbeiter Kurt
KURT ARBEITER, Jahrgang 1964, hat zwanzig Jahre als Journalist für den ORF gearbeitet und dabei seine Heimat Tirol aus vielen verschiedenen Blickwinkeln kennengelernt. Zahlreiche Radio- und TV-Reportagen, nicht nur aus Tirol, sondern auch aus Afrika, Asien und Südamerika. Von Kurt Arbeiter zuletzt bei Tyrolia: „Mein Onkel, der Leopardenmann. Reale und surreale Geschichten aus dem Kongo, Tschad und Somalia“.

Portofreie Lieferung

MEHR ZUM BUCH