Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
item1 item2 item3 item4
  • Warenkorb
  • Login
Sie befinden sich hier: Home > Suche > Mein Leben für Amazonien
WarenkorbIn den
Warenkorb
Cover Erwin Kräutler

Mein Leben für Amazonien

An der Seite der unterdrückten Völker; In Zusammenarbeit mit Josef Bruckmoser

978-3-7022-3387-7
2014 Tyrolia
232 Seiten
40 farb. und 3 sw Abb. + 1 sw Karte
20.5 cm x 13.5 cm
Sofort versandfertig oder abholbereit in der Tyrolia Innsbruck, Maria-Theresien-Straße 15
22.95 EUR


Beschreibung
In diesem Buch blickt Bischof Erwin Kräutler auf sein Leben zurück. Wie kein anderer Österreicher hat er die Entwicklung der Kirche auf dem lateinamerikanischen Subkontinent seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil mitgestaltet. Und kein anderer kann diese Geschichte so authentisch erzählen wie der Ordensmann von den Missionaren vom Kostbaren Blut, der wegen seines persönlichen Einsatzes mehrfach nur knapp dem Tode entronnen ist.
Erwin Kräutler sagt von sich selbst: „Ich bin Brasilianer, in Österreich geboren.“ Jahr für Jahr pflegt der Bischof den Kontakt zu seiner Familie sowie zu Freunden und Unterstützern in Europa. Er ist gefragter Gesprächspartner und Experte zu Fragen des Umweltschutzes und der Rechte der indigenen Völker im Amazonasgebiet. Zuletzt hat ihn Papst Franziskus zu sich gebeten, damit seine Erfahrung im Widerstreit zwischen dem naturnahen Leben der Indios im Regenwald und den Interessen der globalen Wirtschaft, die weite Teile des Xingu durch das riesige Kraftwerk Belo Monte vernichtet, in das päpstliche Schreiben zur Ökologie einfließen können.

Verfasser
Kräutler Erwin
ERWIN KRÄUTLER, geb. 1939 in Vorarlberg (Österreich), Eintritt in den Orden der Missionare vom Kostbaren Blut, Studium in Salzburg, seit seiner Priesterweihe 1965 als Missionar in Brasilien, seit 1981 Bischof der Prälatur Xingu. Für seinen Einsatz für die Umwelt und die indigenen Völker wurde er mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Romero-Preis, mehreren Ehrendoktoraten, 2010 mit dem Alternativen Nobelpreis sowie 2014 mit dem Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln.

JOSEF BRUCKMOSER, Mag., geb. 1954 in Salzburg (Österreich), Studium der Theologie in Salzburg; seit 1989 Redakteur bei den Salzburger Nachrichten, derzeit Ressortleiter Wissenschaft, Gesundheit und Religion; verheiratet und Vater von drei Kindern. Gemeinsam mit Weihbischof Helmut Krätzl verfasste er das Buch „Mein Leben für eine Kirche, die den Menschen dient“ zu dessen 80. Geburtstag.

Portofreie Lieferung

MEHR ZUM BUCH