Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
item1 item2 item3 item4
  • Warenkorb
  • Login
Sie befinden sich hier: Home > Suche > Wege in die Vergangenheit - Wien und ...
WarenkorbIn den
Warenkorb
Cover Martin Burger

Wege in die Vergangenheit - Wien und Niederösterreich

40 Kulturwanderungen auf den Spuren von Drachentötern, römischen Legionären und Triftmeistern

978-3-7022-3605-2
2017 Tyrolia
280 Seiten
179 farb. und 40 sw Abb., 40 farbige Karten und 1 Übersichtskarte
21 cm x 14.5 cm
versand- oder abholbereit in 48 Stunden
24.95 EUR


Beschreibung
Von malerischen Blumenwiesen und stillen Wäldern bis zu altehrwürdigen Stiften und stolzen Schlössern



Dieser Wanderführer bietet 40 Entdeckungsreisen durch die Kulturgeschichte Wiens und Niederösterreichs. Auf Naturpfaden und Altstraßen, Römerwegen und Wurzelsteigen geht es in die Abgeschiedenheit des ehemaligen Nordwaldes und der sagenumwobenen Eisenwurzen, zu verborgenen, halbvergessenen Ruinen im Wienerwald und zu den Klöstern und Stiften im Wiener Umland. Erzählungen aus vorindustrieller Zeit, historische Reiseberichte und Hinweise auf wenig beachtete architektonische Juwelen vervollständigen diesen Wanderbegleiter.



Tipps: Wandernd die Geschichte und Kultur Wiens und Niederösterreich erleben

40 leichte bis mittelschwere Wanderungen

Genaue Anfahrts- und Routenbeschreibungen

Kartenskizzen zu jeder Tour

Mit Informationen zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln



Verfasser
Martin Burger, geb. 1971, studierte Botanik und Publizistik in Wien. War viele Jahre lang Redakteur des „Kurier“, seit 2015 stv. Chefredakteur einer medizinischen Fachzeitschrift. Von frühester Jugend an suchte er die Nähe zu den Bergen der Ostalpen. Hier findet er jene Spuren der Vergangenheit, die ihn faszinieren, seien es reliktäre Pflanzen, die die letzte Eiszeit in entlegenen Schluchten und Gräben überdauert haben – oder menschliche Hinterlassenschaften, die einem z. B. in Form von namenlosen Siedlungsresten und verfallene Burgen begegnen.

Portofreie Lieferung